Bremm liegt an der engsten Moselschleife, geschützt gegen die Nordwinde, am Fuße des Calmonts. Der Name Bremmer Calmont kommt vom calidus mons, was übersetzt der heiße Berg bedeute. Der Calmont ist mit seinen 378 m Höhe und einer Steigung von 65 Grad der steilste, mit Reben bepflanzte, Weinberg Europas. Vor einigen Jahren wurde ein Klettersteig quer durch den Calmont geschaffen. Der Klettersteig ist die ideale Möglichkeit den Calmont und die Landschaft zu erkunden. Er bietet den Besuchern einen Einblick in die einzigartige Fauna und Flora des Calmonts und der Moselregion.

Gegenüber des Calmonts liegt die Klosterruine Stuben, die Grundmauern der Ruine sind die Überreste eines ehemaligen Nonnenstiftes. Welcher im Jahre 1137 von dem Landedelmann Egelhof auf den Wunsch seiner Tochter Gisela in Auftrag gegeben wurde. Egelhof schenkte seinen Besitz später an das nahe gelegene Kloster Springiersbach. Es sind zwar nur noch die Grundmauern des Nonnenstiftes erhalten, aber ein Besuch dieser ist lohnenswert.

Zell, die Heimatstadt der bekannten schwarzen Katze, erreichen Sie von Bremm aus nach ca. 15 km. Unsere Kreisstadt Cochem, mit Ihrem historischen Ortskern und der Reichsburg Cochem, ist bequem per Bus, Bahn, PKW oder mit dem Fahrrad zu erreichen.
Im Umkreis von 25-50 km liegen einige sehenswerte Burgen der Mosellandschaft.
Die Städte Koblenz und Trier erreichen Sie in ca. eine Autostunde von Bremm aus oder von Bullay aus mit der Bahn. Ein Besuch in diesen geschichtsträchtigen Städten ist immer eine Reise wert.

Moselstr. 32, 56814 Bremm, Telefon: +49 (0) 2675 - 911172